Kategorie-Archiv: Termine

DIY-Töpferwerkstatt (ORH)

4. April 2016
19:00

Wir haben eine Töpferscheibe, wir haben Ton und die Motivation gemeinsam zu lernen damit umzugehen.

Wir freuen uns wenn du mitmachst !

offenes FAU Büro (Netzladen)

4. April 2016
19:30bis21:30

offenes FAU Büro im Netzladen

Freie Arbeiter*innen Union

… merh als nur Gewerkschaft

Bibliothek und Fahrradwerkstatt (ORH)

5. April 2016
17:00

Rosa-Luxemburg Bibliothek (EG)

www.luxemburg-bibliothek-bonn.de

und Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt (Keller)

https://diewerkebonn.wordpress.com/

im Oscar Romero Haus

Thekenabend (SJZ)

5. April 2016
20:00

Thekenabend im SJZ

ASJ Treffen (Netzladen)

6. April 2016
19:00

offenes ASJ Treffen im Netzladen

Vokü (ORH)

7. April 2016
20:00

Die Vokü ist ein Selbstorganisiertes Projekt, das Essen gegen Spende organisiert. Bitte spendet einen angemessenen Betrag und bedenkt, dass auf freiwilliger Basis gekocht wird. Gespült wird also selbst und achtet auf ein angenehmes miteinander und respektiert den Raum.

DIY-Töpferwerkstatt (ORH)

11. April 2016
19:00

Wir haben eine Töpferscheibe, wir haben Ton und die Motivation gemeinsam zu lernen damit umzugehen.

Wir freuen uns wenn du mitmachst !

Bibliothek und Fahrradwerkstatt (ORH)

12. April 2016
17:00

Rosa-Luxemburg Bibliothek (EG)

www.luxemburg-bibliothek-bonn.de

und Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt (Keller)

https://diewerkebonn.wordpress.com/

im Oscar Romero Haus

Thekenabend (SJZ)

12. April 2016
20:00

Thekenabend im SJZ

Der Rechtsstaat im Untergrund (LeSabot)

12. April 2016
20:00
»Der Rechtsstaat im Untergrund« – Buchpräsentation mit Wolf Wetzel
Wolf Wetzel präsentiert sein jüngstes Buch »Der Rechtsstaat im Untergrund. Big Brother, der NSU-Komplex und die notwendige Illoyalität«. Darin befasst sich mit verschiedenen Strängen untergründiger Staatsaktivitäten: Mit der Aufrüstung im Innern in Zeiten von andauerndem Ausnahmezustand und permanenter Kriegsführung; mit der
totalen Erfassung und Überwachung der eigenen Bevölkerung, pendelnd zwischen Leugnung und Legalisierung dieser illegalen Praxis; und er fragt nach dem Staatsanteil am neonazistischen Terror. In einem abschließenden Kapitel führt er über 35 Jahre Bespitzelung, Observation sowie Telefon- und Postüberwachung seiner eigenen Person an, dokumentiert durch Material von Polizei und Inlandsgeheimdienst. Was es mit dem »Datenauskunftsrecht« auf sich hat? Auch dazu mehr in der Veranstaltung.
Wolf Wetzel war Autor der ehemaligen autonomen L.U.P.U.S.-Gruppe, die in den 1980er und 90er Jahren u.a. durch den Widerstand gegen die Startbahn West, die Abschaffung des Asylrechts und gegen Kriegspolitik geprägt
war. Zuletzt Veröffentlichungen zum NSU-Komplex.
Veranstaltet von Rote Hilfe (Ortsgruppe Bonn) zusammen mit dem Verein zur Förderung internationaler Kultur & Politik e.V., Eintritt frei.
Dienstag, 12. April, 20 Uhr, Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn